Die BARTBERG Vorgangsweise


BARTBERG berät erfolgreiche Unternehmen - Unternehmen, die wissen, dass ihr gegenwärtiger Erfolg die Basis, nicht aber ein Garant für eine gesicherte Zukunft ist. Die BARTBERG Organisationsentwicklung initiiert in diesem Sinne daher einen ganzheitlichen Selbstoptimierungsprozess im Unternehmen (Führung, Strategie, Kommunikation, Organisation, Information...), in welchem wir als externe Berater, unter Beachtung der Psychodynamik, auslösende, unterstützende, analysierende, katalytische und synergiesteuernde Funktionen wahrnehmen.

Nach dem ausführlichen Briefing mit der Geschäftsleitung sowie dem Topmanagement werden zunächst die Ziele des Beratungsprojektes abgesteckt. Daraufhin stellen wir - Ihrem Bedarf entsprechend - das interdisziplinäre BARTBERG Expertenteam zusammen. Die rollende Planung - im Gegensatz zum fix festgelegten Projekt - und das ständige Feedback ermöglichen dabei größtmögliche Flexibilität und Sparsamkeit im Sinne des Unternehmens.


1. In einer ersten Phase wird zunächst, mit Hilfe einer Sozialintervention, die Psychodynamik der Organisation ausgelotet und bewusst gemacht. Zukunftschancen, Potentiale und  Fehlentwicklungen im Unternehmen werden erarbeitet. Wünsche, Kritik und Anregungen für Verbesserungsmaßnahmen werden von den Experten minutiös erhoben und in Beziehung zueinander gestellt.. Auch der Betriebsrat wird nach Möglichkeit von Anfang an in das Projekt einbezogen. Als weitere Etappe kann gegebenenfalls auch eine Vollerhebung mittels Fragebögen nötig sein. Die Ergebnisse dieser ersten Erhebungsphase werden laufend verdichtet und an den Auftraggeber rückgekoppelt.


2. In einer zweiten Phase, werden gemeinsam konkrete Strategien und Maßnahmen erarbeitet, um die Arbeitsmotivation und das strategische Denken der MitarbeiterInnen und Führungskräfte zu steigern und gleichzeitig die Organisationsstrukturen auf mehr Selbstanpassungsfähigkeit dauerhaft hinzuentwickeln. Das grundlegende Prinzip dabei lautet: Mit der Freude an der Auseinandersetzung über die Widersprüche in der Arbeit wächst auch die Bereitschaft zur Weiterentwicklung.


3. In der dritten Phase, der nachfolgenden Umsetzung, wird auf eine bleibende Verankerung des Selbstverbesserungsprozesses in der Unternehmenskultur hingearbeitet. Gemeinsam mit fähigen und motivierten Mitarbeitern, Führungskräften und auch Betriebsräten werden mit Unterstützung durch BARTBERG die angestrebten Ziele Schritt für Schritt in die Praxis umgesetzt und weiter optimiert. Unterstützt wird dies in weiterer Folge beispielsweise auch durch Ausbildungsprogramme, die maßgeschneiderte Implementierung von Arbeitszufriedenheitsanalysen oder strategische Marktforschung.

Die Pole des notwendigen Leistungsdenkens auf der einen Seite und eines hohen Grades von Motivation und Arbeitsfreude aller auf der anderen Seite in der Unternehmenskultur zu verankern, ist das Ziel der BARTBERG Organisationsberatung. Durch das gemeinsame, partnerschaftliche Vorgehen gelingt es nach unseren Erfahrungen, den individuellen Weg Ihres Unternehmens zum zukünftigen Erfolg am Markt zu entwickeln.


Der Nutzen der BARTBERG Organisationsentwicklung oder auch Teilen davon besteht somit in der Motivation aller Beteiligten, in Zukunft Veränderungs- und Anpassungsprozesse aktiv und konstruktiv als eine Herausforderung für mehr Erfolg zu betrachten. Dies ist nach unserer Überzeugung die einzig wirksame Absicherung des Unternehmens für die zukünftigen Entwicklungen am Markt.

Das Unternehmen reduziert den Sand im Getriebe, gewinnt in weiterer Folge strategische Wettbewerbsvorteile, wie höheren Kundennutzen zur Absicherung des zukünftigen Erfolges seiner Produkte und Leistungen und erhöht zusätzlich noch die Wirkung und Flexibilität seiner internen Steuerungsinstrumente.